nextz.de
   Deutschunterricht
   Glossen: Deutsch
   - Etymologie
   - Orthographie
   Krimi/Hypertext
   Weblog
   Impressum
  An meiner statt

Die Filmszene soll möglichst dramatisch werden, also wirft sich der Ritter schluchzend vor den Drachen und ruft: "Nimm mich an ihrer statt!" Der Regisseur hat dafür nur ein müdes Lächeln übrig. "Anstatt so ein Theater zu machen, solltest du lieber ein bisschen nachdenken! Was heißt denn 'statt'? Das bedeutet so viel wie 'Ort, Stelle', und dahin musst du dich werfen." Der Ritter wischt sich die künstlichen Tränen ab und runzelt die Stirn. "Wenn es 'Stelle' heißt, warum schreibt man es dann klein?" Der Regisseur seufzt nachsichtig. "Heute benutzt man das Wort wie eine Präposition, und die sind klein. Statt meiner oder an meiner statt, das ist egal. An Kindes statt oder statt eines Kindes ist zwar nicht egal, aber auch klein. Außerdem sollten wir nicht mehr so viel reden, sondern stattdessen unsere Arbeit tun!" Und statt weiterer Erklärungen zeigt der Regisseur dem Ritter einfach die schauerliche Stätte seines Drachenkampfes.